Hamlet


von William Shakespeare
Deutsch von Andrea Schanelec und Jürgen Gosch

 

Regie Reinhard Göber

Ich spiele Laertes

 

Als Prinz Hamlet vom Studium aus Wittenberg nach Dänemark zurückkehrt, ist sein Vater tot und seine Mutter Gertrud bereits neu vermählt — mit Claudius, dem Bruder des toten Königs. „Etwas ist faul im Staate …“. Hamlet durchschaut den Königsmord und will Rache am neuen König üben. Als Claudius überführt ist, zögert Hamlet jedoch, ihn zu töten. Claudius lässt Hamlet bespitzeln und nach England schicken, dieser lässt sich jedoch nicht einfach abwimmeln. Hamlet findet keinen Halt und beginnt seinerseits zu töten.

„Hamlet“ steht seit mehr als 400 Jahren zwischen Macht und Ohnmacht, Politik und Philosophie, Wahnsinn und Wissenschaft, Vergangenheit und Zukunft und fordert je neue Interpretationen heraus.

 

Siehe auch:

                                                               - Theater Vorpommern -